Filmarchiv
  • Popaye_S-01.jpg
  • Popaye_S-02.jpg
  • Popaye_S-03.jpg

POP AYE

von Kirsten Tan

22

Ein desillusionierter Architekt tritt mit einem Elefanten eine Reise nach Hause ins Dorf seiner Kindheit an.

 

 

Thana, ein gefeierter Architekt, trifft in den Strassen von Bangkok auf den Elefanten Popaye. Er erkennt in ihm den Freund aus seiner Kindheit. Der Elefant muss als Attraktion Geld für seinen Besitzer verdienen. Thana, der sich gerade in einer schwierigen Lebensphase befindet, ist von dieser Begegnung zutiefst berührt. Kurzerhand kauft er den Elefanten und nimmt ihn mit nach Hause. Dort erschreckt er seine Frau so sehr, dass sie ihn fluchtartig verlässt. Thana beschliesst den Elefanten ins Dorf zurückzubringen, wo sie zusammen aufgewachsen sind. So beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip quer durch Thailand.

Die in Singapur aufgewachsene Regisseurin Kirsten Tan wurde für ihr Spielfilmdebüt mehrfach ausgezeichnet. Sie gewann unter anderem in Sundance und am Zürich Film Festival, wo Sie das Goldene Auge des Besten internationalen Spielfilm erhielt.

Regie:
Kirsten Tan
Schauspieler:
Thaneth Warakulnukroh, Penpak Sirikul, Neasa Ni Chianain
Jahr:
2017
Land:
Singapur
Dauer:
104'
Alter:
8 J.
Sprache:
OV/d/f
Suisa-Nr:
1012127
Verleih:
Frenetic Films AG